Kleine Löwen e.V.

Initiative für Eltern von Frühgeborenen in Göttingen und Umgebung

Liebe Eltern, Geschwister, Großeltern und Freunde des Kleine Löwen e. V. ,

Frühcheneltern stürzen meist ziemlich unvorbereitet in ihre neue Rolle. Vielleicht verlief schon die Schwangerschaft nicht so, wie man es sich vorgestellt hat. Dann die frühe Geburt, egal in welcher Woche, es gibt plötzlich viel zu früh ein zartes, unreifes Wesen, das oftmals noch mit unzähligen, gesundheitlichen Problemen, manchmal über mehrere Wochen zu kämpfen hat. Statt die ersten Wochen mit einem Baby von 40 Schwangerschaftswochen zu genießen, findet sich die Frühchenfamilie in einer Umgebung mit vielen ungekannten Geräuschen und Maschinen, Hygienevorschriften und festen Besuchszeiten wieder. Die Versorgung des eigenen Babys wird von den Ärzten und Schwestern vorgeschrieben. Die Eltern verspühren eine große Hilflosigkeit und Ungewissheit am Brutkasten über die weitere Entwicklung ihres Kindes.

Diese emotionale Ausnahmesituation kann zur Belastungsprobe für die ganze Familie werden.
- Mütter suchen den Grund der Frühgeburt oft bei sich selbst
- Väter versuchen das Erlebte zu verdrängen und im Alltag und in ihrem Beruf zu funktionieren, sie versuchen der Mutter Halt und Kraft zu geben, dabei fühlen sie sich genau so hilflos
- Geschwister fühlen sich schnell zurückgesetzt, da die Eltern sehr viel Zeit in der Klinik verbringen
- Großeltern und Freunde möchten gerne helfen, sind aber auch von der Situation überfordert.

In dieser extremen Ausnahmesituation kann der persönliche Austausch mit anderen Betroffenen in einer Elternselbsthilfegruppe weiterhelfen.

Wir, der Kleine Löwen e. V. ist eine Elterninitiative von Frühgeborenen in Göttingen und Umgebung. Dank zweier engagierter Frühchenmütter gibt es seit 2004 die Elterninitiative "Kleine Löwen für Frühgeborene in Göttingen und Umgebung". Die Kleinsten der Kleinen kämpfen gerade in den ersten Lebenswochen täglich wie kleine Löwen, so war der passende Name für die Initiative schnell gefunden. Im Jahr 2009 wurde aus der Selbsthilfegruppe der Verein "Kleine Löwen e. V.".Wir setzen bewußt auf die Farbe grün, da diese die Farbe der Hoffnung ist: Hoffnung, dass sich mein Kind gut entwickelt!

Wir sind selbst zum Großteil Eltern von Frühgeborenen, aber auch ein Arzt der Frühgeborenenstation, Therapeuten oder nahe Verwandte und Freunde von Frühchenfamilien engagieren sich bei uns. Wir haben die Situation, in der sich die "frisch gebackenen" Frühcheneltern befinden, selbst erlebt! Internetforen oder auch Bücher können oftmals verunsichern und ersetzen daher nicht das persönliche Gespräch und den Erfahrungsaustausch. Für uns selbst, auch oftmals schon seit einigen Jahren, ist es sehr hilfreich, sich über die Entwicklung des viel zu früh geborenen Kindes untereinander auszutauschen und im Chaos der Gefühle nicht alleine zu sein.

Als Selbstbetroffene wissen wir, wie wichtig dieser Verein ist und daher möchten wir Hilfe und Unterstützung an andere Betroffene weitergeben.

Wir bieten verschiedene Formen von Treffen, wo wir vielfältige Unterstützung nicht nur für die Mütter, sondern auch für Väter, Geschwister, Großeltern ..... anbieten.Selbstverständlich sind auch Ärzte, Schwestern, Therapeuten, Hebammen ... herzlich willkommen.Weitere Informationen finden Sie auf unserere Seite "Termine".

Wir freuen uns jederzeit über neuen Zuwachs, egal wie alt das zu früh geborene Kind ist. Unsere Angebote sind alle kostenlos und Sie müssen kein Mitglied sein.

Sie möchten unsere Elternarbeit unterstützen? Auf unserer Seite "Mitgliedschaft / Spenden" erfahren Sie, wie Sie uns helfen können.

Neben unseren vielfältigen Treffen können Sie gerne wie folgt mit uns in Kontakt treten: 

Kleine Löwen e. V.
Hinter den Höfen 29
37124 Rosdorf
Telefon 0551 - 291 790 02  (wenn wir nicht erreichbar sind, hinterlassen Sie eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter, wir rufen umgehend zurück)
E-Mail: info@kleineloewen.de 
oder auch bei Facebook

Wir freuen uns, Sie kennen zu lernen!