8. Frühchenfest am 16. November 2019

in der Osthalle der Unikinderklinik Göttingen

Am 16. November 2019 feierten wir in der Osthalle der Unikinderklinik Göttingen unser 8. Frühchenfest. Ca. 500 kleine und große Besucher folgten unserer und der Einladung der Neonatologie um einen tollen Nachmittag zu verbringen. Sie freuten sich, ihren "Brutkastennachbarn", sowie die behandelnden Ärzte wieder zu treffen. 

         Ein buntes Programm zum staunen, toben, basteln, spielen und entdecken, erwartete die Familien. Einige unserer Netzwerkpartner stellte sich und ihre Arbeit vor und stand zum ausgiebigen Austausch zur Verfügung.

  Mit dabei war die Trageliesel Trageberatung, Herzenssache - Nähen für Sternchen und Frühchen e.V., FAZIT - Sozialmedizinische Nachsorgeeinrichtung, wellcome Göttingen - praktische Hilfe für Familien nach der Geburt - ein Projekt der Ev. Familienbildungsstätte Göttingen, Mainzelmützchen - schöne Dinge mit Liebe genäht und selbstgebastelte Schnullerketten sowie gesunder Babyschlaf. 

Natürlich durfte Wichtelevents, Luftballonmodellage, Glitzertattoos, das Feuerwehrauto der UMG-Rettungswache sowie der Rettungswagen und auch die Hüpfburg vom ARV nicht fehlen. Toll, einige von ihnen kommen schon seit Jahren zu unserem Frühchenfest.

    Ein besonderes Highlight war an diesem Nachmittag unsere Tombola. 1.500 Sachpreise warteten auf ihre neuen Besitzer. Innerhalb einer Stunde waren alle Lose verkauft!

Jedes Jahr fragen wir unsere Besucher bei der Begrüßung nach dem Geburtsgewicht, den Anreiseweg sowie nach der Liegezeit in der UMG Göttingen. Auch in diesem Jahr waren wir wieder neugierig, wer unser Frühchenfest besucht:

Den weitesten Anreiseweg:  Um unser Frühchenfest zu besuchen, machte sich die Familie der kleinen Clara auf den Weg. Sie kommen aus Hannover und fuhren 120 km um dabei sein zu können. Da die Familie regelmäßig unsere Angebote nutzt, bekamen sie von uns einen Gutschein zum Tanken überreicht.

Das leichteste Frühchen: Ein kleiner Kerl hat unsere Besucher schwer beeindruckt, wie er unsere Bühne betrat: mit zarten 274 g wurde 15 Wochen vor dem errechneten Termin der kleine Julius in Göttingen geboren und kämpfte sich, wie ein Löwe, ins Leben. Er galt lange als das leichteste Frühchen weltweit - nur drei weibl. Frühchen seien noch leichter gewesen und hätten ebenfalls überlebt. An diesem Tag war er das kleinste Frühchen, welches unsere Veranstaltung besucht hat. Strahlend nahm der junge Mann von uns einen Gutschein eines Spielzeuggeschäftes entgegen.

Die längste Liegezeit: Lange sechs Monate hat es gedauert, bis die kleine Pia nach ihrer Geburt aus der UMG entlassen werden konnte. Alle Besucher unseres Frühchenfestes konnten annähernd nachvollziehen, was das für die Familie bedeutet. Auch sie konnte sich über einen Gutschein von uns aus einem Spielzeuggeschäft freuen.

Ein großes Kuchenbuffet, sowie leckere Bratwurst und Pommes halfen gegen den kleinen Hunger.

 

Nach Einbruch der Dunkelheit erstrahlte der Ost- sowie der Westeingang in der Farbe LILA! Diese Beleuchtungsaktion soll auf die Belange von Frühgeborenen und ihren Familien aufmerksam machen und wird weltweit, am WeltFrühgeborenTag - ein Tag nach unserem Frühchenfest, am 17. November, an vielen Kliniken und bedeutsamen Gebäuden durchgeführt. Zum Abschluß dieses tollen Tages nahmen viele Frühchenfamilien mit ihren gebastelten Laternen an unserem Laternenumzug auf dem Gelände der UMG teil. 

Wir bedanken uns vom ganzen Herzen bei

- unseren Mitgliedern, Helfer*innen, Studentinnen und Mitwirkenden!!! Ohne diese Unterstützung könnten wir das Frühchenfest nicht so durchführen!

- unseren Spendern & Sponsoren, die uns großzügig unterstützt haben - siehe unsere Sponsorenseite

- den Spendern der vielen Sachpreise für unsere Tombola. In diesem Jahr konnten wir 1.500 Preise anbieten. Ein GROSSES DANKE an unsere Mitgliedern, die z. T. mit viel Einsatz dafür sorgten, dass die Tombola so ein Erfolg werden konnte!

- den fleißigen Kuchenbäcker*innen für das tolle Kuchenbuffet

- dem Team von Westphal Veranstaltungstechnik. Sie waren für die Beleuchtungs- und Bühnentechnik zuständig und unterstützen uns unkompliziert, wo sie können!

- der Frühchenoma, die uns das komplette Laternenbastelmaterial kostenlos zur Verfügung stellte. Samt Laternenstab und Licht!

- der Gitarrengruppe der Kirchengemeinde Rosdorf. Sie begleiteten mit kräftigen Stimmen unseren Laternenumzug

- Edeka Benseler e.K. für das leckere Helferfrühstück während des Aufbaus.

- dem Vorstand, der Pressestelle, den Elektrikern, der Haustechnik, dem Wachdienst sowie der Ost- und Westpforte der UMG Göttingen

- der DAK Göttingen für die finanzielle Unterstützung im Rahmen der Projektförderung

- dem Stadtradio Göttingen für die Veranstaltungsankündigung

- und allen, die wir hier vergessen haben, zu erwähnen, bzw. auch nicht erwähnt werden möchten

Wir freuen uns schon jetzt auf unser 9. Frühchenfest im Jahr 2020! Der Termin steht noch nicht fest.